Seide ist die beste Entscheidung, die wir treffen konnten!

Anette og Henrik Egsgaard

Henrik Egsgaard von SILKY DREAM sagt, dass er es mit seinem neuen Internetgeschäft geschafft hat, seiner Frau Anette Egsgaard ein flexibles Job-Arrangement zu vermitteln, durch das sie ein Frührentnerinnen-Leben vermeiden kann.

Rückenschmerzen führten dazu, Seide zu importieren. Seide war der Schritt in die Zukunft!

Der Ehemann stellt seine Frau mit einem flexiblen Job-Arrangement ein, und gemeinsam haben sie eine neue Firma gegründet.

Hedensted – Rückenschmerzen, die den nächtlichen Schlaf verhindern und tagsüber Phantomschmerzen verursachen, die niemals aufhören.

So stellte sich die Situation für Anette Egsgaard aus Old Sole bei Hedensted dar, als sie im Jahre 2006 durch einen Unfall einen Bandscheibenschaden erlitt.

Aber was beinahe in die Frührente geführt hätte, entwickelte sich schnell zu einer aktiven Arbeit in ihrer eigenen Firma, die von der Privatadresse am Kærvej 9, Old Sole, geleitet wird.

- Es war nervenaufreibend, die Firma SILKY DREAM zu etablieren. Die Gemeinde hatte Henrik vorgeschlagen, mich in seiner Firma mit einem flexiblen Arbeitsarrangement einzustellen. Plötzlich widerriefen sie ihre Genehmigung, als wir unmittelbar vor der Geschäftsgründung standen, sagt Anette Egsgaard.

- Anette Egsgaard fährt fort: Sollte ich etwa doch in den Vorruhestand eintreten und vor Langeweile sterben? Daher war ich froh, dass die Gemeinde anders entschied. Seit Januar arbeitet sie als Käuferin und Desktop-Publisher (DTP) bei SILKY DREAM. Dies ist eine Internet-Firma, die alle möglichen Seidenprodukte wie Bettwäsche oder Kleidung für Männer und Frauen vertreibt. Vor allem mit Ski-Unterwäsche und Socken haben sie in jüngster Zeit große Erfolge zu verzeichnen gehabt.

- Ich würde mich selbst als Tausendsassa bezeichnen. Ich habe einen Abschluss in IT und habe als Controller gearbeitet, war Assistentin im Vertrieb und Finanzwesen und führte einige Jahre lang ein Leihgeschäft für Gala- und Abendkleider von zu Hause aus, sagt Anette Egsgaard.

Seide schaffte Ruhe

Die Idee bezüglich der Seide entstand, als Anette Egsgaard herausfand, dass Seidenbettwäsche ihr die nötige Ruhe verschaffen konnte und sie von lästigen Schmerzen befreite. Obwohl sie mittlerweile drei Mal operiert worden ist und eine Bandscheibenprothese hat, leidet sie tagtäglich an heftigen Phantomschmerzen, und nachts schmerzt es sehr, wenn man sich auf herkömmlichen Bettlaken drehen muss.

- Seide gibt mir Ruhe und Frieden, sagt Anette Egsgaard. Es ist sehr angenehm, sie auf der Haut zu tragen oder darauf zu liegen, da sie natürliches Sericin, Proteine und Aminosäuren enthält, die mir wohl tun. Sie hat ihre Lieferanten durch Web-Recherchen gefunden, und sie weiß, dass auch diejenigen Menschen Seidewäsche bevorzugen, die ohne Schmerzen leben können.

 

 

FACT BOX:

Gründung des SILKY DREAM

Unternehmens im Januar 2013
Seidenhandel mit Firmen in Kambodscha und Vietnam, die seit 2003 im Fair-Trade Handel stehen. Seitdem sind dort 160 Frauen in der Modebranche, in Design und im Weben ausgebildet worden. Dabei wurde auch darauf geachtet, dass sich die Lebensbedingungen in den kleinen Dörfern besserten. Zur Unterstützung werden Hilfsfonds für Eltern angelegt, damit sie u.a. die Lebensumstände ihrer Kinder und für alleinerziehende Eltern in Dänemark und Afrika verbessern können.