Um die Eigenschaften der Seide zu erhalten und eine optimale Haltbarkeit und Weichheit zu gewährleisten, verwenden Sie bitte stets enzymfreie Waschmittel.

Um die Eigenschaften der Seide zu erhalten und eine optimale Haltbarkeit und Weichheit zu gewährleisten, verwenden Sie bitte stets enzymfreie Waschmittel.

Waschmittel mit Enzymen zersetzen die Seide und verringern so ihre Haltbarkeit und Eigenschaften.

Wir empfehlen, die Seide so zu behandeln wie Wolle.
Waschen Sie die Seide nicht zu oft, sondern hängen Sie die Sachen nach Gebrauch in die frische Luft. So wird der Stoff lange frisch bleiben. Wählen Sie stets die richtige Konfektionsgröße, um dadurch die beste Wärmeleistung und Haltbarkeit zu erzielen.

Seide ist maschinenwaschbar als Feinwäsche bei max. 30°, vorzugsweise mit einem milden und enzymfreien Waschmittel.

Waschen in der Waschmaschine wird die Haltbarkeit Ihrer Seide Produkte reduzieren. Wenn Sie Langlebigkeit und Haltbarkeit wünschen, sollten Sie Ihre Seidenprodukte von Hand waschen.
1. Waschen Sie nicht 16momme Seide in der Waschmaschine.
2. Wenn Sie 19, 22 und 30momme Seide in der Waschmaschine waschen möchten, dann verwenden Sie einen Wäschebeutel.

Beeinträchtigung der Seidenqualität

Bei richtiger Pflege kann Seide eine Investition auf lange Jahre sein. Wenn Seide nicht von Anfang an richtig gepflegt und gewaschen wird, verliert sie schnell ihren Glanz und Schimmer. Wenigstens die ersten Male sollten Sie die Seide gründlich von Hand waschen.

Experten raten, neue Seide nicht etwa in der Waschmaschine, sondern stattdessen in lauwarmem Wasser mit Feinwasch-mittel zu waschen und sie während des Reinigungsprozesses nur sanft zu behandeln. Seide sollte keinesfalls länger eingeweicht werden. Drücken Sie den Seidenstoff leicht an der Badewannenseite oder dem Spülbecken aus. Dann wickeln sie die Seide in ein großes Handtuch und wringen es vorsichtig aus. Hängen Sie anschließend die Seide im Haus oder auch draußen auf, vermeiden sie aber grelles Sonnenlicht, weil es die Fasern der Seide zerstören könnte..

Wir vertreiben auch enzymfreie Seife, sodass Sie diese mit Ihrem Seidenprodukt bei uns erwerben können.

Verwenden Sie keinesfalls Waschpulver, Shampoo oder Spülmittel.

Waschen Sie weiße Seide nie mit anderen Farben zusammen. 
Verwenden Sie einen Wäschebeutel.

Folgen Sie den Waschanleitungen des Herstellers sorgfältig. Andererseits riskieren Sie eine Beeinträchtigung der Seidenqualität.

Handwäsche der Seide:

Weichen Sie das Kleidungsstück in einer lauwarmen, enzymfreien Seifenlösung ein. Dann wringen sie es vorsichtig in klarem, handwarmem Wasser aus, bis die Seifenreste entfernt sind. Dann füllen sie das Becken wieder mit Wasser und geben eine Vierteltasse klaren Essig für den letzten Spülgang dazu. Essig neutralisiert Seife und ermöglicht beim Auswringen, letzte Seifenreste auszuspülen. Dadurch wird der Seidenglanz erhalten – Essig macht den Unterschied! Zum Schluss spülen Sie die Seide noch einmal in klarem Wasser, damit der Essiggeruch verfliegt. Legen Sie ein Baumwolltuch oder ähnliches auf das Bügelbrett. Sodann kann das Bügeln bei mittlerer bis geringer Hitze erfolgen, während die Seide noch feucht ist. Verwenden Sie immer ein mildes Reinigungsmittel und wenig Seife.

Bitte beachten: Falls ihr Seidenteil viele Details oder Stickereien enthält, fragen Sie besser in dem Laden nach, wo Sie das Produkt erworben haben, wie man es waschen sollte.

Chemische Reinigung von Seide:

Es empfiehlt sich, bei der chemischen Reinigung darauf hinzuweisen, dass Ihr Produkt aus Seide ist, damit es in keinem Fall mit Jeans oder anderen Kleidungsstücken zusammen bearbeitet wird, die ihr Seidenprodukt zerstören könnten. Einige Reinigungsgeschäfte verwenden Lösungen, die für Seide nicht geeignet sind.

Maschinenwäsche von Seide:

Finden Sie heraus, ob der Hersteller garantiert, dass Ihr Seidenprodukt geeignet für die Waschmaschine ist. Waschen Sie die Seide im Seide – Wolle – Handwaschgang – Modus Ihrer Maschine. Bei Seidenprodukten ist es von Vorteil, einen Wäschesack zu verwenden, um Schäden zu vermeiden.

Wenn sie nicht sicher sind, ob die Waschmaschine bzw. der Waschmittelbehälter enzymatische Reinigungsmittel enthält, sollten Sie die Seide von Hand waschen, da schon geringe Mengen dieser Stoffe die Seidenfasern beeinträchtigen können.

Reinigungstipp: Um weiße Seide weiß zu halten, verwenden Sie bitte keine Bleichmittel oder Bleichlauge. Um Vergilbung vorzubeugen, geben Sie 3 oder 4 Esslöffel klaren Essig in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Schweiß und klebrige Flecken von Deodorants können für Seide problematisch sein.

WICHTIG
Seide verträgt sich nicht mit Parfums und Deodorants. Lassen Sie das Deodorant zunächst auf dem Körper trocknen, bevor Sie das seidene Kleidungsstück anziehen.

Denken sie daran, dass Seide selbstreinigend ist und nicht oft gewaschen werden muss, sondern lediglich des Öfteren in der frischen Luft aufgehängt werden.